Durchlaufregale für Paletten - 1 - kapelou.com

    Vielen Dank für Ihren Aufruf!

    Durchlaufregale für Paletten

    Die modularen Durchlaufregale für Paletten von KAPELOU sind ein vielseitiges Lagersystem, das auf Durchlaufbahnen mit einer Neigung von 4 % basiert. Die Bewegung der Paletten erfolgt durch die Schwerkraft.

    Die modulare Durchlaufregale wird eingesetzt, um das FIFO-Prinzip (first in, first out) und das LIFO-Prinzip (last in, first out) umzusetzen.

    Durchlaufregale für Paletten — maximale Flächennutzung. Füllgrad von 94,4 %.

    Durchlaufregale für Paletten - 8 - kapelou.com

    Das Schwerkraft-Palettenregalsystem aus unserer Produktion ist ein Lagerorganisationsprinzip, bei dem eine Palette durch die Schwerkraft auf einer Rollenbahn mit einer Neigung von 4 % ins Regal bewegt wird.

    Es gibt zwei Arten von Durchlaufregalen: Schwerkraftregale und Push-Back-Regale.

    • Bei einem Durchlaufregal bewegen sich die Paletten von der Zuladungsseite (Beladung) zur Entladungsseite.
    • In einem Push-Back-Schwerkraftsystem erfolgt sowohl die Zuladung (Beladung) als auch die Entladung der Paletten auf einer Seite.

    Schwerkraft- und Push-Back-Durchlaufregale werden in dynamischen Lagern eingesetzt, die durch eine hohe Umschlaghäufigkeit und die Notwendigkeit eines effizienten Lagerbestandsmanagements gekennzeichnet sind.

    Die kompakte Anordnung der Schwerkraftkanäle — nebeneinander oder übereinander — sorgt für höchste Lagerkapazität und optimale Flächennutzung im Vergleich zu traditionellen Lagerungsmethoden.

    Durchlaufregale für Paletten sind modular und werden in unserer eigenen Produktion hergestellt. Dies erweitert die Möglichkeiten für die Konstruktion von Paletten-Schwerkraftregalen nach den Bedürfnissen des Kunden. Unsere eigene Produktion ermöglicht es uns, standardisierte Lösungen zu entwickeln und termingerecht umzusetzen.

    Durchlaufregale für Paletten - 9 - kapelou.com
    Durchlaufregale für Paletten — optimale Nutzung des Lagerraums und schnelle Abwicklung der Paletten

    Wie ist die Konstruktion der Durchlaufregale aufgebaut?

    Die Durchlaufregale für Paletten von KAPELOU bestehen aus zwei grundsätzlich unterschiedlichen Gruppen von Konstruktionselementen — dynamischen und statischen. Die festen Elemente gewährleisten die Festigkeit und zuverlässige Stabilität des Regals. Dazu gehören:

    • Stützrahmen;
    • Längsträger;
    • Eck- und Bodenträger.

    Ein dynamisches Element ist ein Teil der Rollenbahn. Die Grundkonstruktion des Regals wird durch die folgenden Parameter bestimmt: Art, Gewicht, Laufrichtung und Anzahl der Paletten.

    Schwerkraft-Palettenbahnen mit Gefälle im Fertigwarenlager

    Vorteile von Durchlaufregalen gegenüber der traditionellen Lagerung von Paletten

    Durchlaufregale für Paletten - 8 - kapelou.com

    Bequemer Zugang zu den Paletten

    Im Vergleich zu traditionellen Regalen bieten unsere Durchlaufregale für Paletten eine wesentlich kompaktere Lagerung. Alle Paletten befinden sich in unmittelbarer Nähe zur Vorderseite des Regals. Jede Palette bewegt sich unabhängig nach vorne. Die kontinuierliche Zuführung der Paletten erfolgt, wenn ausreichend Paletten im Regal vorhanden sind.

    Steigerung der Geschwindigkeit der Palettenhandling

    Die Zeit für das Palettenhandling wird erheblich verkürzt, was für die Optimierung der Logistikprozesse wichtig ist.

    Vergrößerung der Lagerfläche

    Die kompakte Lagerung von Paletten und das Fehlen unnötiger Gänge zwischen den Regalen führen zu einer Erhöhung der Lagerfläche um bis zu 60%. Dank besserer Kommissionierungsraten steigt der Umsatz. Und die kürzere Bewegungszeit für Produkte erhöht die Arbeitsproduktivität, insbesondere bei Kommissionier- und Lieferprozessen.

    Technische Spezifikationen des Paletten-Durchlaufregals

    Anzahl der Speicherzellen der Ausrüstung
    Paletten-Typ
    Europaletten 800 x 1200 mm (800 mm Vorderseite); Europaletten 1000 x 1200 mm (1000 mm Vorderseite)
    Rollenbelastung auf Förderrollen
    Belastung, minimal/maximal
    150 kg / 1500 kg (Ladung + Palette)
    Breite des Förderbandes
    Tiefe der Regalkanäle
    von 2 bis 15 Paletten
    Entladeseite des Förderers im Lager
    Verfahren zum Be- und Entladen von Paletten
    Gegengewichtsstapler: neigbares/nicht neigbares Hubgerüst; Schubmaststapler; Stapler: neigbares/nicht neigbares Hubgerüst; Gabelstapler
    Betriebstemperatur des Förderers
    Temperatur
    von -28° bis +35°C

    FIFO-Prinzip

    Durchlaufregale für Paletten - 8 - kapelou.com

    Bei der FIFO-Lagerung (First In, First Out) wird die Produkte, die zuerst eingelagert wird, auch zuerst ausgelagert. Die einzelnen Kanäle jeder Regalanlage werden auf der Einlagerungsseite mit Paletten befüllt und auf der gegenüberliegenden Seite entnommen. Die Entnahmeseite ist mit einem Verriegelungsmechanismus ausgestattet, der dafür sorgt, dass die Paletten ohne dynamischen Druck vom Stapler entnommen werden können. Dadurch wird eine Beschädigung der Produkte vermieden.

    FIFO — First In, First Out (Zuerst rein, zuerst raus). Diese Lagermethode wird traditionell als “Schwerkraftsystem” bezeichnet. Das FIFO-Prinzip hat im Vergleich zur traditionellen Lagerung von Paletten die folgenden Vorteile:

    • einfachere Kontrolle der Haltbarkeit von Produkten, Produktpartien und Produktserien;
    • maximale Ausnutzung der Lagerfläche;
    • Aufteilung der Prozesse des Be- und Entladens von Paletten;
    • kein Energieverbrauch durch den Einsatz von motorisierter Förder- und Transporttechnik;
    • Sammlung und Bewegung von Paletten vom Wareneingang bis zum Produktionsbereich oder Lagerbereich;
    • Erhebliche Reduzierung der technologischen Wege und der Zugriffszeit auf die Produkte;
    • Kommissionierung und Lieferung von Warenpartien gemäß einer bestimmten Bestellung;
    • automatische Datums- und Mengenkontrolle.

    LIFO-Prinzip

    Durchlaufregale für Paletten - 8 - kapelou.com

    Nach dem LIFO-Prinzip (Last In, First Out) werden die zuletzt eingetroffenen Produkte zuerst entnommen. Sowohl das Be- als auch das Entladen der Paletten erfolgt auf derselben Seite des Regals. Die Paletten werden mit Hilfe eines Staplers in den Kanal des Schwerkraftregals geschoben. Diese Art von Regal wird auch als Durchlaufregal genannt.

    LIFO – Last In, First Out (Zuletzt rein, zuerst raus)

    Die Lagerung nach dem LIFO-Prinzip zeichnet sich dadurch aus, dass das Beladen und Entladen der Paletten auf derselben Seite erfolgt. Die Palette wird gegen die Neigung in den Kanal geladen. Deshalb wird dieses Prinzip auch “Last In, First Out” genannt — die zuletzt beladene Einheit wird zuerst entladen.

    Diese Art der Lagerung wird als “Push-Back-System” bezeichnet. Die Vorteile dieses Prinzips im Vergleich zu traditionellen Regalsystemen sind:

    • Platzersparnis durch nur einen Zugangsweg für den Stapler;
    • hohe Ausnutzung der Lagerfläche;
    • Die Palette ist immer auf der Entladeseite des Regals verfügbar;
    • Möglichkeit, eine breite Produktpalette zu handhaben.

    Zum Zweck der Sicherheit empfehlen wir, die Push-Back-Kanäle mit Bremsrollen auszustatten. Ihre Anzahl hängt von der Länge des Kanals und dem Gewicht der Paletten ab. Dies verhindert unkontrollierte Beschleunigung der Palette und deren Herausdrängen aus dem Kanal. Bei Überladung bewegt sich die Palette im Kanal nicht und beginnt erst, sich zu bewegen, wenn der Kanal vollständig freigegeben ist.

    Bequemer Zugang zu den Paletten, maximale Ausnutzung der Regalfläche

    Schwerkraft-Palettenregale benötigen keine Bedienungsgänge innerhalb der Regalanlage und sparen so bis zu 60 Prozent der Lagerfläche.

    Die hohe Flexibilität und die reduzierten Kommissionierzeiten sorgen dafür, dass alle Produkte jederzeit direkt zugänglich sind. Dies ist ein wesentlicher Vorteil von Durchlaufregalen gegenüber Blocklagern.
    Warum sind unsere Lagereinrichtungen und Durchlaufregale so effektiv?
    01

    Ein komplexer, schlüsselfertiger Ansatz. Das Unternehmen hat alle Phasen von Lagerautomatisierungsprojekten in sich vereint: Beratung, Produktion von Regalanlagen, Installation, Inbetriebnahme und Serviceunterstützung.

    02

    Teamarbeit. An der Entwicklung und Umsetzung arbeiten die Projekt- und Konstruktionsabteilung, die Mechatronikabteilung, die Montage- und Serviceabteilung, und jedem Projekt ist ein Projektmanager zugeordnet. So wird sichergestellt, dass die Projektaufgaben umfassend bearbeitet werden, die beste Option ausgewählt wird und die qualitativ hochwertige Umsetzung gewährleistet ist.

    03

    Erfahrung in der Realisierung von über 650 Projekten. Unsere Automatisierungseinrichtungen verschiedener Komplexität sind in der Ukraine und in Europa im Einsatz und beweisen ihre Effizienz in der Praxis.

    04

    24/7-Service. Nach der Inbetriebnahme der Lagereinrichtung bieten wir technische Unterstützung. Der Servicevertrag sieht vor, dass jeder Anlage ein Team zugewiesen wird, das eine schnelle Lösung aller Probleme garantiert.

    Kontaktieren Sie uns

      Kontaktieren Sie uns
      Wenn Sie mehr über unsere innovativen Intralogistik-Lösungen erfahren möchten, schreiben Sie uns



      Durch Klicken auf "Senden" bestätigen und akzeptieren Sie die Bedingungen "Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten".
      Danke, dass Sie uns kontaktiert haben!
      Wir haben Ihre Anfrage erhalten, unser Manager wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.